Türke, Hans-Gerd: Sächsischer Wanderführer : Teil 3: Ostererzgebirge
Zurück zur Katalogkarte
Inhaltsverzeichnis:
  • Vom Gottleube- zum Roten Weißeritztal 7
    • In der Übergangszone von Osterzgebirge und Elbsandsteingebirge - Zwischen Gottleubatal und Cottaer Spitzberg 7
    • Zwischen Bad Gottleuba und Berggießhübel 14
    • Beiderseits des Seidewitztales 24
    • Zwischen Lockwitz- und Müglitztal 29
    • Einsamkeit im Trebnitzgrund 41
    • Entgegen dem Uhrzeigersinn rund um die Uhrenstadt Glashütte 46
    • Zwischen Malter-Talsperre und Paulsdorfer Heide 55
    • Beiderseits des Roten Weißeritztales 59
  • Beiderseits des Erzgebirgskammes 68
    • Zu drei Gipfeln zwischen Altenberg und Zinnwald 68
    • Zum Mückentürmchen und ins Teplitzer Becken 76
    • Ins Quellgebiet der Freiberger Mulde 85
    • Vom Fley-Floßgraben zum Jagdschloss Lichtenwald 93
    • Vom Hammergrund zum Haselstein 98
  • Von der Wilden Weißeritz zur Flöha und am Erzgebirgsnordrand 105
    • Ins Gimmlitztal 105
    • Von Frauenstein aus durchs Tal der Wilden Weißeritz 114
    • Ins Schwartenberggebiet 117
    • Rund um Sayda 132
    • Zum Mittelpunkt Sachsens 137
    • Durch das alte Freiberg und anschließend in den Hospitalwald 141
    • Vom Oederaner Stadtwald zum Börnichener Wald 160
    • Auf aussichtsreichen Höhenwegen zwischen Eppendorf und dem Flöhatal 169
Buchrückentext:
Der dritte Teil des "Sächsischen Wanderführers" stellt interessante und abwechslungsreiche Touren im Osterzgebirge beiderseitzs der Grenze vor. Freiberg, Zinnwald, Glashütte, Seiffen und Neuhausen werden eben so zu Fuß erkundet wie die Täler der Weißeritz, der Bahra und der Flöha. Auch der Mittelpunkt Sachsens wird berührt. Die an kulturhistorischen Gebäuden und Denkmalen reiche Landschaft wartet mit vielen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand auf, die der Autor ausführlich erläutert. Jede Wanderung ist detailliert mit Anfahrts-, Park- und Einkehrmöglichkeiten, Wegemarkierungen und Schwierigkeitsgrad beschrieben. Der Band setzt Teil 1 und 2 des "Sächsischen Wanderführers" "Chemnitz und Umgebung" sowie "Dresden und Umgebung" fort.