Erzgebirgische Heimatblätter 1998
20. Jahrgang
Inhalt Heft 05/1998
  • Hahn, Jens: Eine wahrlich Gottes Gabe : Sage und Überlieferung zur Gründung des Bergfleckens Gottesgab. S. 2 - 3
  • Wirth, Horst Dr.: Das Georgenfelder Hochmoor - eine "Kälteinsel" auf dem Erzgebirgskamm. S. 4 - 5
  • Becker, Gottfried: Ludwig Richter zeichnete Burgen am Ufer der Mulde und Zschopau. S. 6 - 10
  • Günther, Britta: Schloß Augustusburg als Denkmal des Kurfürsten August. S. 11 - 13
  • Markgraf, Werner: Der Humanist, Pfarrer und Schriftsteller Otto Riedel : seit fünf Jahren trägt eine Zwickauer Straße seinen Namen. S. 13 - 15
  • Weidhas, Gert: Waren Clausnitz und Cämmerswalde dienstbare Dörfer der Herrschaft Rechenberg. S. 16 - 18
  • Baldauf, Günter: "Brodt, Geld & Arbeitslos" : das Arbeitslosendenkmal im Flöhatal. S. 19 - 20
  • Seyffarth, Joachim: "Wetterkreuze" im Erzgebirge? (Vergessene Denkmale). S. 20 - 21
  • Wünschmann, Christine: Dittmannsdorf. S. 22 - 24
  • Hellfritzsch, Volkmar Dr. Dr.: Elterlein (Erzgebirgische Namenecke). S. 25 - 26
  • Meier, Günter Dr.-Ing. habil.: Historisches zu Erdbeben im Erzgebirge. S. 26 - 29
  • Timmler, Wolfgang W.: Auf der Zillbrücke in Altchemnitz. S. 30 - 31
  • Mundart und Mundartpflege ein Kulturphänomen im Erzgebirge und Vogtland : liebe Mundart- und Heimatfreunde im Erzgebirge und Vogtland. S. 31 - 32