Der Heimatfreund für das Erzgebirge 1966

11. Jahrgang
Inhalt Heft 06/1966
  • "Heimatkundliches Lehr- und Wandergebiet Hartenstein" erscheint als Sonderheft es "Heimatfreundes" und ist ein Beitrag der Natur- und Heimatfreunde im Deutschen Kulturbund für eine sinnvolle Freizeitgestaltung: Die Stadt Hartenstein (H 1), Das Paul-Fleming-Denkmal (H 2), Die Badergasse (H 3), Jugendklubheim Adolf-Hennecke-Stadion (H 4a), Damaschke-AWG-Siedlung (H 4b), Das Dorf Zschocken (H 5), Die Wintersportanlage (H 6), Der Reitbrunnen (H 7), Die Schloßruine Hartenstein (H 8), Die Promenade (H 9), Der "Hohe Hahn" (H 10), Das Dorf Raum (H 11), Die Meisterei (H 12), Das Dorf Beutha (H 13), Die Wüste Mark Wittendorf am Beuthenbach (H 14), Das Kärrnerloch (H 15), Der Beuthenteich (H 16), Die Kirche zu Thierfeld (H 17), Das Flemming-Grabdenkmal an der Thierfelder Kirche (H 18), Wasserburg Thierfeld (H 19), Bolusbruch Thierfeld (H 20a), Melaphyr-Bruch (H 20b), Segelflugplatz auf der "Zschokau" (H 21), Wasserburg Thierfeld II (H 22), Die "huhle Lind" (Sage) (H 23), Edelhof Alberoda (H 24), Wüste Mark Sebottendorf (H 25), Die Burg Stein (H 26), Bühlanlage "Ur-Stein" (H 27), Die Muldenbrücke Stein (H 28), Schloß Wolfsbrunn (H 29), Die Rotmühle und die Junkermühle (H 30), Die Bärenschlucht (H 31), Die Isenburg (H 32), Schluchten einer alten Salzstraße (H 33), Mundlöcher zu den Zinnoberzechen im Tieftal (H 34), Platz eines ehemaligen Kohlenmeilers am Vogelherdweg (H 35), Der Alexander-Stein (H 36), Der Knoblauchfelsen (H 37), Blick auf den Jugendschaft "1. Mai" (H 38), Die Prinzenhöhle (H 39), Die Muldentalstraße (H 40), FDGB-Erholungsheim "Aktionseinheit" (H 41), Mühl- oder Schinderweg (H 42), Der Schwarze Teich (H 43), Das Schloß Wildenfels (H 41), Die Stadt Wildenfels (H 45), Der Wildenfelser Schloßpark (H 46). S. 121 - 152
    • s.a. Ergänzungen im Heft 07/1966 ab S. 166